August 21 2018 14:31:28
Navigation
Mitglieder Online
· Gäste Online: 1

· Mitglieder Online: 0

· Mitglieder insgesamt: 4
· Neuestes Mitglied: waldmichel
Neueste Artikel
· 1.Mai Feier 2018
· Herren IV sind Meist...
· Erste unterliegt dem...
· Herren III wieder er...
· Herren III können n...
Ereignisse

Keine Ereignisse.

Zufallsbild
Tischtennis

Die Tischtennis-Abteilung von 1962 bis heute!

Die Gründung des SV Offenbeim im Jahre 1962 wurde auf Grund der Initiativen einiger Tischtennisbegeisterter Leute veranlasst. Es begann mit geliehen Tischen sich sportlich zu messen. Auch zusammengestellte Wirtshaustische dienten als Tischtennistische als die Beteiligung immer größer wurde und auch die spärlichen Lichtverhältnisse die Begeisterung nicht aufhalten konnte. Darauf folgte die Gründung des SVO und die Generalversammlung genehmigte die Anschaffung eines neuen Tisches. Die Gemeinde ließ die Beleuchtung in der Gemeindehalle erweitern und so standdem geordneten Spielbetrieb nichts mehr im Wege. Im Gründungsjahr richtete die Tischtennis-Abteilung ein großes Landesoffenes Turnier aus und etablierte sich so vollends im Verbandsgebiet. Für die erste Spielzeit 1962/63 konnten durch die große Beteiligung an den Trainingsabenden vier Mannschaften gemeldet werden. Zwei Herren- und zwei Jugendmannschaften gingen mit voller Energie und ohne große Erwartungen an den Start. Nach der Euphorie der ersten Jahre' musste man schon bald eine abfallende Tendenz feststellen. Mehr und mehr zogen sich die "Gründer" der Tischtennisabteilung aus dem "sportlichen Leben" zurück und überließen neuen unerfahrenen Mitgliedern die leer gewordenen Plätze. Der tiefste Punkt war dann 1968/69 erreicht als nur noch eine Jugendmannschaft an der Spielrunde teilnahm. Aber schon da zeigte sich, dass aus dem Hintergrund gute Spieler und mutige Kräfte in der Betreuung um einen Neuaufbau der Abteilung sich bemühten. Von da ab waren wieder Spieler, Mannschaften bei Meisterschaften und Ranglisten auf den vorderen Plätzen zu finden. An erster Stelle sei hier Manfred Arm genannt der im spielerischen Bereich die Akzente setzte und im organisatorischen Bereich begann der heute noch der Abteilung vorstehende Detlef Sommer ein erfolgreiches Wirken.In der Saison 1969/70 schafften die Herren in der Besetzung Manfred Arm,Rainer Arm, Detlef Sommer, Karl Sommer, Kurt Sommer, Andreas Boos, Winfried Adam und Karl-Ludwig Becker den Aufstieg in die damalige Bezirksklasse Alzey. In der folgenden Spielzeit 1970/71 waren wieder je zwei Herren- und Jugendmannschaften gemeldet. In dieser Zeit begannen die damaligen Knirpse Udo Lawall, Udo und Otto Arm, Jürgen Michel sowie Karl-Herbert und Jochen Appelmann ihre Tischtennislaufbahn. Hier wurde der Grundstein zu einer erfolgreichen Abteilungin den 80er Jahren gelegt.Die ersten Erfolge stellten sich 1974 bei den Jugend- und Schülermannschaften ein.

Hauptbilder: svo_anno_1972.jpg

Der erste Kreismeistertitel ging an die Schüler in der Aufstellung Udo und Otto Arm, Karl-Herbert und Jochen Appelmann sowie Jürgen Michel. Auch bei Einzelmeisterschaften waren die vorgenannten ganz vorn zu finden. Auch eine Mädchenmannschaft war erstmals mit dabei. Im Aktivenbereich wurde Ende der 70er Jahr langsam der Umbruch vollzogen der dann ab 1981 steil nach oben ging. Erstmals klopfte man 1982 an die Tür der zweiten Verbandsliga Rheinhessen. Doch unglückliche Umstände bei den Aufstiegsspielen machten dem Team einen Strich durch die Rechnung. Die Mannschaft mit Manfred, Udo und Otto Arm, Kurt Sommer, Thomas Götzinger und Christoph Hindei nahm 1982/83 einen erneuten Anlauf. Die Meisterschaft in der Kreisliga Alzey war nur Formsache, doch der direkte Aufstieg in die zweite Verbandsliga blieb erneut versagt.Wenigstens einen Platz in der neu gebildeten Bezirksliga-Süd war sicher. Auch die Mannschaften II und III rundeten das Erfolgsbild mit Meistertitel in dieser Saison ab. Für die neue Saison kamen Herbert Martin, Ernst Georg Wissmann und Helmut Husmann neu in den Kader so dass die Mannschaft in der Saison 1983/84 souverän Meister der Bezirksliga-Süd wurde.

Hauptbilder: ganzalteerste.png

Der Sprung in die zweite Verbandsliga war somit nach mehreren Anläufen endlich geschafft Dass in diesen Jahren im Nachwuchsbereich kleinere Brötchen gebacken wurde ist verständlich und ein abermaliger Neuaufbau erfolgte. Besonders im weiblichen Bereich wurden nun die Schlagzeigen produziert. Christine Arm, Monja Fischer, Kirsten Sommer, Kerstin Gerbracht und Michaela Sommer schafften u.a, im Kreispokal den Hattrick. 1984 wurde Kirsten Sommer Rheinhessenmeister bei den B-Schülerinnen. In der Saison 1984/85 sorgten die Herren I für eine erfreuliche Überraschung. Gerade erst in die zweite Verbandsliga aufgestiegen, schaffte das Team die Vizemeisterschaft, der zum Aufstieg in erste Verbandsliga reichte. Dieswar der 3. Aufstieg in Folge. Auch im Nachwuchsbereich trug der Neuaufbau wieder Früchte. Die Saisonziele im folgenden Spieljahr 1985/86 konnten erreicht werden. Die Herren I schafften den Klassenerhalt in der ersten Verbandsliga, die vorher genannten Mädchen konnten sich nun bei den Damen behaupten. Im Jubiläumsjahr 1987 war die Abteilung mit sechs Mannschaften an den Rundenspiel.en der verschiedenen Klassen. dabei. Nach dem Abstieg aus der 1.Verbandsliga 1987 folgten einige mageren Jahre in der Abteilung. 1990 war dann ein Tiefpunkt erreicht mit dem Zwangsabstieg aus der 2. Verbandsliga. Auch eine Damenmannschaft gab es nicht mehr. Immerhin konnte man Anfang der 90er Jahre stetig mit vier Herrenmannschaften an der Meisterrunde teilnehmen. Aber 1995 musste man auch die Bezirksliga verlassen, da Spielerabgänge nicht entsprechend kompensiert werden konnten. Schlagzeilen schrieben in dieser Zeit aber die Damen, die sich aus der Kreisklasse bis in die 2. Verbandsliga spielen konnten. Fast jährlich wurde ein Titel gefeiert, sei es in der Meisterrunde oder im Pokal. Die Mannschaft bestritt vornelunlich in der Besetzung Christine Arm-Krautschneider, Kirsten Sommer, Monja Fischer lind Isolde Waldmann die Spiele. Später kam Petra Beyer noch dazu. Leider musste nach dem Abstieg 2005 aus der 2. Verbandsliga die Damenmannschaft endgültig vom Spielbetrieb abgemeldet werden.Die Talsohle bei den Herren war 1996/97, als es nur zwei Mannschaften gab. Die Herren I konnte gerade noch den Klassenerhalt in der Kreisliga schaffen und die zweite Mannschaft wurde 10. der Kreisklasse B. Langsam machte sich in den folgenden Jahren die immer gute Nachwuchsarbeit bezahlt und nach einigen vorderen Plätzen in der Kreisliga gelang 2001 endlich die Meisterschaft verbunden mit dem Aufstieg in die Bezirksliga-Süd. In der darauf folgenden Saison meldete die Abteilung wieder vier Mannschaften an. Die Herren I wurden auf Anhieb Dritter in der Bezirksliga, die Herren II Meister der Kreisklasse A. Das Ziel 2. Verbandsliga wurde dann die folgenden Jahre angestrebt, aber zunächst noch knapp verfehlt. 2003 wurde dann eine neue Ära in der Tischtennis-Abteilung eingeleitet. Mit dem Nachbarverein TuS Erbes-Büdesheim wurde eine Spielgemeinschaft gebildet von der beide Vereine sich einen Aufschwung erhofften und noch immer davon profitieren. In der Besetzung Christoph Arnold, Jochen Nöhrbaß, 'Harry Klatt, Paul Böhme, Hartmut Kail lind Mathias Gelfort wurde endlich der Aufstieg der ersten Mannschaft in die 2. Verbandsliga angestrebt. Nach zwei vergeblichen Anläufen gelang 2006 als Vizemeisterdann der Aufstieg.Mare Heiden,Christoph Arnold, Jochen Nöhrbaß, Harry Klatt, Hartmut Kail und Mathias Gelfort bildeten den Stamm dieser Mannschaft die in den folgenden Jahren noch durch Andreas Hauck und Jürgen Michel II ergänzt wurde, da Mare Heiden nach Heidesheim wechselte und Mathias Gelfort wegen gesundheitlicher Probleme nicht mehr zur Verfügung stand. Hinter dieser Ersten konnten auch die Mannschaften zwei bis fünf in den Kreisklassen gute Ergebnisse erzielen. Leider folgte dann 2009 der erneute Abstieg aus der 2. Verbandsliga. Auch der 10. Platz und 17 Punkte waren damals zu wenig und reichten nicht zum Klassenerhalt. Der angestrebte sofortige Wiederaufstieg in der Saison 2009/10 gelang trotz der Vizemeisterschaft in der Bezirksliga nicht. Bis zum Jubiläumsjahr 2012 spielen so die Herren I weiter in der Bezirksliga, die Herren II in der Kreisklasse A, die Herren III in der Kreisklasse B und die HerrenIV in der Kreisklasse C.

Hauptbilder: erste-mit-lawall.png

 

Hauptbilder: zweite-mit-wappen.png

 

Hauptbilder: 3und4mit-wappen.png

 

Hauptbilder: nachwuchs.jpg

 

  

Die Tischtennisabteilung ist die älteste und die erste Abteilung des SV Offenheim. Nach leichten Start- schwierigkeiten kamen dann auch die Erfolge, nachdem der zahlreiche Nachwuchs sich etabliert hatte.

Die Herrenmannschaft schaffte es in den 80´er Jahren bis in die 1. Verbandsklasse Rheinhessen. An den Rundenspielen nahmen bis zu 8 Mannschaften teil. Auch bei den Damen reichte es bis zur 2. Verbandsliga.

Wie es wohl in jeder Sportart ist, kam dann Mitte der 90´er ein Leistungsknick, von dem sich die Abteilung langsam wieder erholt.

Die Nachwuchsarbeit wurde beim SV Offenheim schon immer groß geschrieben, doch leider fehlen derzeit die Alternativen. Zuwenig Kinder besuchen die Trainingsstunden.

 

Wer Interesse bekundet Tischtennis zu spielen, der kann sich gern an den Trainingstagen:

An Trainigstagen stehen uns die Hallen in Erbes-Büdesheim und Offenheim wie folgt zur Verfügung:

Montag ab 17.30 Uhr Bürgerhaus in Erbes-Büdesheim

Mittwoch ab 18 Uhr Gemeindehalle in Offenheim

Freitag ab 17.30 Uhr Bürgerhaus und Gemeindehalle

 

Einfach in der Gemeindehalle Offenheim einfinden oder einfach mal beim Abteilungsleiter: Detlef Sommer nachfragen.

Auskünfte:

 

   Artikelbilder: fritz-arnold.png   Fritz Arnold (Erbes-Büdesheim) Telefon 06731/41280

     E-Mail-Kontakt mit Fritz Arnold bekommen sie HIER !!!








   Artikelbilder: detlef-sommer.png    Detlef Sommer (Offenheim) Telefon 06736-/589 oder 570

     E-Mail-Kontakt mit Detlef Sommer bekommen sie HIER !!!




 

 

Die Tischtennisabteilung freut sich über jeden Besuch und hofft über das Internet die Abteilung, in der sehr gute Kameradschaft herrscht, auffrischen zu können.

Anmelden



Registrieren Passwort vergessen

©

Navigation
Shoutbox
Du musst eingeloggt sein, um eine Nachricht zu verfassen.

admin
11-11-2017 21:20
Weihnachtsfeier des SVO. Am 16.12.2017 ab 19 Uhr in der Gemeindehalle Offenheim.

admin
24-04-2015 12:32
1.Mai beim SVO. Bitte News lesen.
Online Stats
Gäste Online: 1
Mitglieder Online:
Keine Mitglieder Online


Registrierte Mitglieder: 4
Unaktivierte Mitglieder: 0
Neustes Mitglied: waldmichel

Besucher Heute: 433
Besucher Online: 1
Max. Onlinerekord: 4205
Max. Tagesrekord: 29485
Besucher Gestern: 1737
Besucher Monat: 27578
Besucher Gesamt: 1141935
1,332,342 eindeutige Besuche