2.Mannschaft holte einen Punkt, Dritte verlor.

OFFENHEIM/ERBES-BÜDESHEIM  Mit zwei Partien hat die Tischtennis SG Offenheim/Erbes-Büdesheim die Vorrunde abgeschlossen. Dabei gelang der Herren II ein 8:8 Unentschieden gegen RWO Alzey und festigte damit seinen Mittelfeldplatz in der Kreisoberliga. Auch die Umstellung im Doppel brachte zu Beginn nicht den erhofften Erfolg. So lag man mit 1:2 hinten als nur Doppel drei mit Kail/Rieck erfolgreich war. Dann aber lief es in den Einzeln wesentlich besser und beim 5:4 Zwischenstand schien ein doppelter Punktgewinn möglich. Aber Alzey gab sich nicht geschlagen und drehte das Spiel zu einer 8:6 Führung. In der spannenden Partie gelang der SG dann aber doch noch der mehr als verdiente 8:8 Ausgleich. Die weiteren Punkte holten: Samuel Roushanai (2), Siamak Roushanai, Hartmut Kail, Andy Hirschel, Stefan Rieck und im Schlussdoppel Siamak Roushanai/Hirschel.

Die Herren III unterlagen an eigenen Tischen dem TuS GW Wendelsheim II knapp mit 4:7. Es wäre mehr drin gewesen berichtete Jürgen Michel. Er selbst hatte es auf dem Schläger zumindest einen Zähler zu retten. Aber vergebene Matchbälle waren letztlich mit ausschlaggebend für die Niederlage. Nur ein Doppel zu Beginn durch Rieck/Eckert war zu wenig. Top drauf erneut Thomas Sauer mit zwei Einzelsiegen, Boris Eckert gewann einmal. D.S.

Zwei Spiele und nur einen Punkt

OFFENHEIM/ERBES-BÜDESHEIM  Zwei Spiele und nur einen Punkt gab es für die Tischtennis SG Offenheim/Erbes-Büdesheim in der vorletzten Spielwoche der Vorrunde. Die Herren III erreichten beim TTC Gumbsheim ein 6:6 Unentschieden. Dabei gingen zu Beginn beide Doppel in die Hose ehe dann die Einzel den Umschwung brachten. Vor allem vorne mit Thomas Sauer und Jürgen Michel lief es top denn alle vier Spiele konnten gewonnen werden. Im zweiten Paarkreuz gab es allerdings nur einen Punkt durch Boris Eckert und so mussten die Schlussdoppel die Entscheidung bringen. Michel/Sauer sind derzeit völlig von der Rolle und unterlagen während Rieck/Eckert das Unentschieden perfekt machen konnten. Es war insgesamt mehr drin betrachtet man die verlorenen knappen Begegnungen.

Unerwartet geschlagen die Halle verlassen mussten die Herren IV beim 5:7 gegen den TV Lonsheim. Auch hier wurden einige knappe Spiele verloren so dass die angestrebten Punkte nicht geholt wurden. Die Punkte verteilen sich wie folgt: Quint/Doll zu Beginn, Jens Hermann und Alex Quint (2) im Einzel sowie Malkmus/Hermann im Schlussdoppel. D.S.

OFFENHEIM/ERBES-BÜDESHEIM  Einen bravorösen Vorrundenabschluss legten die Herren I der Tischtennis SG Offenheim/Erbes-Büdesheim im Heimspiel gegen den VfL Gundersheim hin. Der Gast hatte zu keiner Zeit etwas entgegen zu setzen und auch die „ehemaligen Stars“ in deren Team hatten keine Chance. So stand am Ende ein 9:0  in rekordverdächtiger Zeit zu Buche. Die Punkte: Nöhrbaß/Michel, Weber/Roushanai, Spross/Schnell im Doppel sowie jeder Akteur einmal im Einzel. „Durch den Rückzug diesverser Teams hat das Niveau der Bezirksliga-Süd sehr gelitten, so dass wir ungefährdet an der Tabellenspitze stehen“ resümierte Jochen Nöhrbaß.

Nicht in bester Besetzung mussten sich die Herren III bei den noch unbesiegten TuS Framersheim II mit 3:7 geschlagen geben. Schwache Doppel zu Beginn führten zu dieser Niederlage da auch Stefan Rieck in seinen Einzeln mit Pech erfolglos blieb. „Komplett wäre wohl mehr möglich gewesen“ so Jürgen Michel der seine beiden Einzel gewann. Thomas Sauer holte noch einen Punkt.

Gegen die bisher unbesiegten Eckelsheimern gelang den Herren IV ein toller 7:5 Heimerfolg womit das Team seinen Mittelfeldplatz in der Tabelle festigen konnte. Besonders erfolgreich in diesem spannenden Spiel war das zweite Paarkreuz mit Jens Hermann und Alex Quint die alle vier Einzel gewannen. Mario Malkmus holte einen wichtigen Sieg und im Doppel waren Malkmus/Hermann sowie Thauer/Quint je einmal siegreich. D.S.