Niederlage für die Erste

Offenheim/Erbes-Büdesheim  Die Herren I der TTSG Offenheim/Erbes-Büdesheim unterlagen der SG Sulzheim/Rommersheim letztlich deutlich mit 3:9. Nach der Osterpause war schon vor der Partie die Vorfreude allerdings getrübt, da Arian Roushanai kurzfristig ausgefallen ist. Da der Gegner  vollzählig und hochmotiviert antrat  schwanden die Chancen schon zu Beginn. Die Stimmung sollte sich aber im Verlauf noch weiter eintrüben. „Mit unserer personellen Schwächung konnten wir auch nur ein Doppel gewinnen und auch die ersten Einzel gingen verloren“ so Mafü Jochen Nöhrbaß. Als sich dann Jürgen Michel noch etwas schwerer verletzte (Muskelfaserriss) und sein Spiel kampflos aufgeben musste, war der Stecker gezogen. Bis auf Leon Weber und Siamak Roushanai kamen keine Zähler mehr zustande und die sonst vorhandene Spannung litt doch sehr. Am Ende stand ein ungefährdeter Erfolg für den Gast fest. Vermutlich müssen nun die restlichen Spiele ohne Michel und A. Roushanai bestritten werden, was einen positiven Ausgang erschwert. D.S.

Vierte Mannschaft schafft Aufstieg

Offenheim/Erbes-Büdesheim  Nur die Herren IV der TTSG Offenheim/Erbes-Büdesheim waren in der Osterwoche aktiv. Dabei sicherte sich das Team endgültig den Aufstieg, denn durch den 7:4 Erfolg bei TTSG Rheinhessische Schweiz III ist der zweite Rang sicher. Boris Eckert und Alex Quint waren in Stein-Bockenheim die überragenden Akteure des Vizemeister. Beide gewannen alle möglichen Spiele im Doppel und Einzel und gaben bei ihren erzielten  sechs Punkten nur ganze zwei Sätze ab. Den dann noch fehlenden Einzelsieg zum letztlich sicheren wenn auch knappen Erfolg holte Mario Malkmus. D.S. 

Erste mit Unentschieden

Offenheim/Erbes-Büdesheim  Die Herren I der TTSG Offenheim/Erbes-Büdesheim haben beim TV Leiselheim die erwartet spannende Partie abgeliefert. Der Beginn war erneut ein Spiegelbild der vergangenen Spiele, wo wieder zwei Doppel gewonnen wurden. Speziell das Doppel 3 (Weber/Michel) hat  aktuell einen sehr guten Lauf. In sehr engen und teils dramatischen Spielen wechselten sich Sieg und Niederlagen regelmäßig ab, so daß keine Mannschaft einen  entscheidenden Vorsprung erarbeiten konnte. Damit blieb das Spiel bis zum Schluss extrem ausgeglichen, bis gegen 00.15 Uhr der letzte Punkt im Schlussdoppel vergeben wurde. Am Ende stand ein dem Spielverlauf gerechtes 8:8 Unentschieden, in dem beide Teams es während der Begegnung verpasst haben den entscheidenden Punch zu setzen. „Uns hilft allerdings der Punkt im Abstiegskampf, da  der direkte Konkurrent diesmal leer ausging“ war Teamchef Jochen Nöhrbaß letztlich zu frieden. Die Punkte: Nöhrbaß/S. Roushanai, Weber/Michel, Jochen Nöhrbaß (2), Arian Roushanai, Leon Weber, Jürgen Michel und Klaus Sproß.

Die Herren III unterlagen der SG Sulzheim/Rommersheim II mit 4:7 trotz einer zwischenzeitlichen 4:1 Führung. Nach diesem guten Beginn durch Erfolge im Doppel Sauer/Michel und Krämer/Rieck sowie im Einzel Thomas Sauer und Jürgen Michel gab es im zweiten Abschnitt der Partie sichtlich einen Einbruch. Dabei war man in fast allen Spielen dann weitgehend chancenlos.

Weiter auf Erfolgskurs ist das Nachwuchsteam, das nach dem 9:1 Erfolg gegen Wendelsheim II die große Chance hat die Meisterschaft in der Kreisliga zu gewinnen. D.S.